Veitshöchheim Logo
Mainlände Veitshöchheim.jpg
Mainlände Veitshöchheim.jpg © Dieter Gürz

Mainlände

Wunderschön bepflanzte Flaniermeile mit Restaurants und Freizeitmöglichkeiten am Ufer des Mains


Fast südländisches Urlaubsflair genießt man bei einem Spaziergang an der Uferpromenade Mainlände in Veitshöchheim.

Ausgehend vom Parkplatz an den Mainfrankensälen schlendert man am Main entlang zwischen Hecken, schattigen Bäumen und ganzjährig blühenden Blumenbeeten. Wie viele andere Bereiche im Ort wurden diese 2009 extra für die Teilnahme am Wettbewerb „Entente Florale“ angelegt – und das Gesamtwerk mit einer Goldmedaille prämiert. „Silbersommer“ heißt die Staudenmischung, mitentwickelt von der Bayerischen Landesanstalt für Wein-und Gartenbau, die ihren Sitz in der Gemeinde hat.

Auch ein Barfußweg und die erfrischende Kneippanlage wurden in diesem Zusammenhang geschaffen. Immer wieder laden Sitzgelegenheiten zum Verweilen ein. Die Minigolfanlage und ein großzügiger Spielplatz sowie die Cafés, Restaurants und der Biergarten sorgen für viel Leben an der Promenade, an der auch die Würzburger Ausflugsschiffe landen.

In anderem Sinne anregend sind die in unregelmäßigen Abständen aufgestellten zeitgenössischen Kunstwerke, wie z.B. die „Sitzende“ von Fried Heuler, das „Waschschiff“ oder das „Fischerpaar“.

Seit Frühjahr 2020 gibt es außerdem ein Wildbienenhotel. Eine Schautafel informiert über die Insekten und deren Lebensweise.